zurück zur Bibliothek

Impressum

 

 

du befindest dich hier: Bibliothek der Burg/ "Weihnachten fällt aus..."

 

 


 

Weihnachten fällt aus…

… denn der Weihnachtsmann hatte von dem alljährlichen Fest mehr als genug. Und ich auch! Ich hatte beschlossen, das Fest dieses Jahr einfach mal sausen zu lassen. Dafür habe ich mir ein Ticket nach Hawaii gekauft, mich an den Strand geworfen und genieße nun Sonne und blauen wolkenlosen Himmel.

Kein kalter ekliger Schnee, überfrierende Nässe, Winterchaos auf den Straßen, rumpelnde Schneeschieber am Morgen und Verkehr aufhaltende Streudienstfahrzeuge auf der Landstraße.

Pause auch von süßen Spekulatius, Dominosteinen, Christstollen und Zimtsternen. Und von Glühwein, Fruchtpunch oder nach Bratapfel schmeckendem Weihnachtstee.

Auch hatte ich genug von den ganzen Weihnachtsmärkten mit ihrem Krimskrams, was kein Mensch gebrauchen konnte, wie Strickmützen, Kerzen aus Honig und irgendwelches Holzgedöns zum Dekorieren.

Mit meiner Flucht kam ich auch um den stressigen Familienbesuch herum, mit den anstrengenden kleinen Neffen und Nichten, die immer überall herumwuselten, nicht genug von dem ganzen Süßkram bekamen und draußen ein Iglu bauen wollten.

Und auch wenn man seine Freunde mochte, das ständige Hin- und Herschenken machte auch nur Stress, genauso wie die gehäuften Feierlichkeiten. Die Weihnachtsfeier vom Betrieb, dem Sportverein, dem Schach-Club, der Nachbargemeinschaft. Dann der Heilig Abend und die zwei Tage selbst. Damit war das Feiern aber nicht vorbei. Es gab Nach-Weihnachtsfeiern, Zwischenjahrfeiern und dann Sylvester und irgendeiner im Bekanntenkreis hatte dazwischen auch noch Geburtstag...

So war es letztes Jahr. Und dann lag ich platt, mit Husten und Fieber. Ich wechselte zwischen Bett und Sofa mit schmerzendem Kopf und heißem Kamillentee. Das war nicht schön und die besorgten Daueranrufe und Krankenbesuche stressten mehr, als dass sie halfen.

So hatte ich also für dieses Jahr beschlossen, den ganzen Strapazen zu entfliehen. Ich reichte schon Anfang des Jahres Urlaub ein und machte mich rechtzeitig aus dem Staub. Es war wirklich herrlich hier am warmen Strand.

Ich vermisste mein Weihnachten in Deutschland…

Fröhliche Weihnachten

 


 

nach oben